SDG Leiterin

Name: Ingeborg Schwarzl
Tel: +43-1-47654-99122
E-Mail: ingeborg.schwarzl@ccca.ac.at
Institution: CCCA

Weitere Kontakte:

Name: Herbert Formayer
E-Mail: herbert.formayer@boku.ac.at
Institution: CCCA

Name: Isabella Uhl-Hädicke
E-Mail: isabella.uhl@sbg.ac.at
Institution: CCCA

Welche Inhalte vertritt das SDG 13?

Das SDG 13 steht für  umgehende Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Die Targets des SDG 13:*

13.1 Die Widerstandskraft und die Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen in allen Ländern stärken
13.2 Klimaschutzmaßnahmen in die nationalen Politiken, Strategien und Planungen einbeziehen
13.3 Die Aufklärung und Sensibilisierung sowie die personellen und institutionellen Kapazitäten im Bereich der Abschwächung des Klimawandels, der Klimaanpassung, der Reduzierung der Klimaauswirkungen sowie der Frühwarnung verbessern
13.a Die Verpflichtung erfüllen, die von den Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, die entwickelte Länder sind, übernommen wurde, bis 2020 gemeinsam jährlich 100 Milliarden Dollar aus allen Quellen aufzubringen, um den Bedürfnissen der Entwicklungsländer im Kontext sinnvoller Klimaschutzmaßnahmen und einer transparenten Umsetzung zu entsprechen, und den Grünen Klimafonds vollständig zu operationalisieren, indem er schnellstmöglich mit den erforderlichen Finanzmitteln ausgestattet wird
13.b Mechanismen zum Ausbau effektiver Planungs- und Managementkapazitäten im Bereich des Klimawandels in den am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselentwicklungsländern fördern, unter anderem mit gezielter Ausrichtung auf Frauen, junge Menschen sowie lokale und marginalisierte Gemeinwesen

*Alle grün markierten Targets werden vom UniNEtZ wissenschaftlich durchleuchtet und es werden hierzu Optionen zur Erfüllung dieses Tragts bis 2030 erarbeitet. Die grau hinterlegten Targets werden nicht beachtet, da hierfür im UniNEtZ keine Expertiese vorhanden ist.

Menü schließen