Screenshot 2022 09 22 135558

UniNEtZ - Grundsatzerklärung

In der zweiten Projektphase liegt der Hauptfokus von UniNEtZ darauf, Beiträge zur Transformation der Gesellschaft zur Nachhaltigkeit zu leisten. Damit Hochschulen diesem Anspruch, Wegbereiterinnen der gesellschaftlichen Transformation sein zu können, glaubhaft nachkommen können, müssen sie sich zuerst selbst einem Transformationsprozess unterziehen.

weiter zur Grundsatzerklärung

Teil B Cover

Der UniNEtZ-Optionenbericht

150 Optionen und rund 1.000 Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung Österreichs aus der Perspektive von UniNEtZ

weiter

Slider Ukraine

UniNEtZ - Reflexion zur Ukraine Krise:

Die Reflexion ist aus friedensethischer Sicht verfasst und zeigt unter anderem auf: Ohne Frieden kann es keine nachhaltige Entwicklung geben, ohne nachhaltige Entwicklung keinen Frieden.
weiter zur Reflexion

Infotag opt

Gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft arbeiten

Im Projekt UniNEtZ haben sich Wissenschaftler_innen und Künstler_innen aus 18 Partnerinstitutionen zusammengeschlossen, um Optionen darzustellen, wie die UN Sustainable Development Goals umgesetzt werden können. Mehr

Termin

Green Skills - Embedding innovative teaching formats in higher education

  • Ort: Online
  • Datum: 13.12.2022, 16:00 – 18:00

Das RCE (Regional Centre of Expertise on Education for Sustainable Development) der Wirtschaftsuniversität Wien und das Erasmus+ Projekts “Green Skills for Cities” laden zu einem Online-Austausch zu Best-Practice-Studies und Unterrichtsformaten ein. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Beitrag

UniNEtZ - Grundsatzerklärung „Transformation von Hochschulen zu Wegbereiterinnen gesellschaftlicher Nachhaltigkeit“ Icon all SD Gs

2022 SDG 1-17

In der zweiten Projektphase liegt der Hauptfokus von UniNEtZ darauf, Beiträge zur Transformation der Gesellschaft zur Nachhaltigkeit zu leisten. Damit Hochschulen diesem Anspruch, Wegbereiterinnen der gesellschaftlichen Transformation sein zu können, glaubhaft nachkommen können, müssen sie sich zuerst selbst einem Transformationsprozess unterziehen.

Termin

Klimawandelbildung – Kooperation zwischen Schulen, Klima- und Bildungswissenschaft am Beispiel des Projektes 'makingAchange

  • Vortragende: Thomas Schinko und Matthias Kowasch
  • Ort: PH Steiermark
  • Zeit: 30.11.2022, 18:00 – 20:00

Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung der neuen steirischen Hochschulen "ZUKUNFT - Der Beitrag der Hochschulen zur Lösung gesellschaftlicher Krisen". Weitere Informationen finden Sie hier.

»Wer von Missständen weiß und schweigt, wer von Handlungs-
notwendigkeiten weiß und nicht handelt, macht sich für nicht-nachhaltige Entwicklungen mit verantwortlich.«

UniNEtZ Grundsatzerklärung

Über uns

Studierende im UniNEtZ

Du interessierst dich für Nachhaltigkeit und möchtest dich im wissenschaftlichen Kontext für die
sozialökologische Transformation Österreichs und der Universitäten einsetzen?

Dann mach mit bei UniNEtZ!

Weiter

Über uns

forum n

Der österreichweit agierende Verein forum n vernetzt Studierende und studentische Initiativen, die sich für Nachhaltigkeit an ihren Universitäten einsetzen. Er wirkt seit Beginn des UniNEtZ-
Projekts mit und vertritt die studentische Sichtweise.
Seit 2022 übernimmt der Verein zudem die Patenschaft für den Schwerpunktbereich IV
„Transformation im Handlungsfeld Lehre“.

Weiter

Tipp

Parlaments-kooperation

Um die Transformation unserer Gesellschaft voranzubringen ist der transdisziplinäre Dialog mit politischen Akteur_innen zentral. Die im September 2022 begonnene Kooperation zur Agenda 2030 mit dem österreichischen Parlament bietet eine wirksame Plattform, um diesen Dialog weiter voranzutreiben.

Diese SDGs waren bereits im Parlament: SDG 14SDG 9SDG 16

Podcasts

Schon gehört?

PODCASTS Website

Mittlerweile gibt es zahlreiche Podcasts, die über die SDGs informieren & die sich mit der Umsetzung der SDGs in Österreich sowie global befassen.
Wir haben deshalb eine Auswahl zusammengestellt. Viel Freude beim Reinhören!

Weiter